Alles hat zwei Seiten, aber nur eine davon kann von weiteren Kommunikationen genutzt werden   

Spencer-Brown verstand unter einer Form das Setzen einer Grenze, die zwei Seiten voneinander trennt (bzw. unterscheidbar werden lässt) und immer nur eine davon als Anknüpfungspunkt für weitere Kommunikationen benutzt werden kann; ein Anknüpfen an die andere Seite ist jederzeit möglich, erfordert aber eine spezielle Operation und hat andere logische Implikationen als das andauernde Benutzen derselben Seite. Eine Beobachtung (von wem oder was auch immer) kann eine solche Form nur erkennen, wenn sie dabei als Zwei-Seiten-Form angesehen wird. Was kann das bedeuten? 

Einige Insprationen dazu sind:

Formale (Sprach)Strukturen können auch bei Selbstbezüglichkeit analysiert werden
(>> mehr...)
 

Personen sind nicht dasselbe wie Menschen
(>> mehr...)
 

Das WIE bestimmt dsa WAS
(>> mehr...)
 


Das St.Galler Management-Modell mit seinen impliziten Annahmen
(>> mehr...)  

.

---




Sie erreichen mich unter

klick & mail