In der angelo-amerikanisch geprägten Welt
gibt es einen Standard des akad. Denkens


Das erweiterte Thesenpapier

Ein erweitertes Thesenpapier hat die Grundform eines normalen Thesenpapiers von bis zu 2500 Zeichen (ohne Leerzeichen), es ist jedoch noch stärker durchkomponiert.

Ein erweitertes Thesenpapier hat folgenden Aufbau:.
Header 
Summary
1. Satz: Hauptthema
2. Satz: Kontext des Hauptthemas
3. Satz: Kernsatz mit 3 Aspekten
(A, B, Cdes Themas in Rangreihe
Aspekt A   
1. Satz: Aussagesatz mit 2 Unterpunkten
(A1, A2)
2
. Satz: Entfaltung von
A1
3. Satz: Entfaltung von A2
4. Satz: Schlussfolgerung aus diesem Absatz

Aspekt B   
1. Satz: Aussagesatz mit 2 Unterpunkten
(B1, B2)
2. Satz: Entfaltung von
B1
3. Satz: Entfaltung von B2
4. Satz: Schlussfolgerung aus diesem Absatz

Aspekt C       
1. Satz: Aussagesatz mit 2 Unterpunkten
(C1, C2)
2. Satz: Entfaltung von
C1
3. Satz: Entfaltung von C2
4. Satz: Schlussfolgerung aus diesem Absatz

Statement   
1. Satz: Grobazusammenfassung der roten Textpassage
2. Satz: Copy&Paste des
3. blauen Satzes
3. Satz: Eigenes Statement zum Thema


Vorgehen
1) im Brainstorming 5-10 Thesen grob vorformulieren
2) die 3 bedeutsamsten Thesen (A, B und C) auswählen
3) die Thesen nacheinander konkret ausformulieren
     - 1. Satz These formulieren, der mit 2 Unterpunkten ausgeführt wird
     - 2. Satz: Entfaltung des 1. Unterpunktes
     - 3. Satz: Entfaltung des 2. Unterpunktes
     - 4. Satz: Schlussfolgerung für diesen Absatz

4) Die roten Absätze in einem Satz zusammenfassen
5) Aus dem Zusammenfassungs-Satz einen Kernsatz formulieren,
    der den roten Faden des Textes mit den Thesen A, B und C darlegt.
6) Den Kernsatz aus 5) als 3.
Satz im blauen Absatz verwenden
7) Die ersten beiden blauen Sätze formulieren:
     - 1. Satz: Hauptthema des Papiers darlegen
     - 2. Satz: Gewählten Kontext des Hauptthemas aufzeigen

8) eigenständiges Statement als allerletzten Satz formulieren
9) Einen Header bzw. Eye-Catcher finden, der auf den Textinhalt hinweist


Details: Wikiversity-Seite  | Visualisierung der Struktur   

_________
zurück










Prof. (FH) Dr. Falko E. P.  Wilms
Hochschullehrer für Probleme

- der Gestaltung von Organisationen
- der Steuerung von Prozessen
- der gemeinsamen Entscheidungsfindung