Dr. Falko E. P. Wilms

Die digitale Transformation verändert unsere Formen von Kommunikation und Zusammenarbeit. Aus der Sicht des Organisationsdesigns untersuche ich, wie Beobachter eine (organisationale) Wirklichkeit konstruieren, um entscheiden zu können und welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen. Ich moderiere ergebnisoffene Workshops und Dialoge um zu erkunden, wie neue Formen von Kommunikation und Zusammenarbeit auf neuartige Weise Werte schaffen können. Zu diesem Zweck halte ich auch Vorträge, lehre und publiziere.

Falko Wilms ist Professor für Organisationsdesign und Entscheidungsfindung im Fachbereich Wirtschaft der FHV Vorarlberger University of Applied Sciences. Er leitet die Studiengruppe Communication & Collaboration und hat sich spezialisiert auf das interdisziplinäre Fachgebiet Organi­zational Behavior. Er hat einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften und ein Diplom in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von der Universität Lüneburg (heute Leuphana).

Aus einer systemtheoretischen Perspektive der entscheidungsorientierten Betriebswirtschaft untersucht er das fachübergreifende, rationalitätsorientierte Denken, Entscheiden und Handeln. Hierbei ersetzt er das Rationalitätsparadigma durch die Einsicht, dass „Rationalität“ im Kern eine (gemeinschaftliche) kommunikative Konstruktionsleistung ist und ihre Anwender letztlich Interpreten dieser Konstruktion sind.

Ökonomischer Erfolg stellt sich dort ein, wo Prozessbeteiligte effektiv miteinander denken, partizipativ entscheiden und arbeitsteilig zusammenarbeiten. Genau hierbei begleitet Falko Wilms als Organisationsberater seine Klienten durch (bislang) unbekanntes Gelände. Aufgrund des sich dabei ergebenden engen Vertrauensverhältnisses gibt er grundsätzlich keine Referenzen an.

Digital transformation is changing our forms of communication and collaboration. From an organizational design perspective, I am currently studying how observers construct their (organizational) realities in order to be able to decide on what potential opportunities this may open up for them. To this end, I offer facilitated open-ended workshops and dialogues to explore how new forms of communication and collaboration can create value in new ways. Addionally, I am also presenting, teaching, publishing and consulting.

Falko Wilms is Professor of Organizational Design and Decision Making, Faculty of Business and Management at the Vorarlberg University of Applied Sciences since September 1998. He leads the Study Group Communication & Collaboration and specializes in the interdisciplinary field of Organizational Behavior. He holds a PhD in Economics and a Diploma in Economics and Social Sciences from the University of Lüneburg (today Leuphana).

From a systems-theoretical perspective of decision-oriented business administration, he investigates interdisciplinary, rationality-oriented thinking, decision-making, and action. In doing so, he replaces the rationality paradigm with the insight that “rationality” is essentially a (collaborative) communicative construction and that its users are ultimately interpreters of this construction.

Economic success is achieved where process participants think effectively with each other, make participative decisions and work in a division of labor. This is exactly where Falko Wilms, as an organizational consultant, accompany his clients through (previously) uncharted territory. Due to the resulting close relationship of trust, he does not give any references as a matter of principle.